deutsch

englisch

Thursday, June 6, 2013

Hörtest: Samsung DA-F60/61 - DIE Soundlink Alternative

Viele Produkte gehen einfach an einem vorbei, da sie entweder kaum beworben werden oder gar verkauft, und man so auch kaum darauf aufmerksam wird. Auf Amazon ist der DA-F61 nur über einen Marketplace Händler erhältlich, und auch sonst liest man eher wenig darüber.
Durch Zufall bin ich heute beim Schlendern durch einen Elektroladen auf den Samsung DA-F60 gestoßen. Der DA-F60 ist in schwarz gehalten, der F61 in silber, ansonsten sind beide Geräte gleich. 
Weil ich ein neugieriger Mensch bin, dachte ich, ich probier den mal kurz aus und paarte mein Iphone schnell mal damit, war dann doch überrascht darüber, was für ein voller und angenehmer Klang mir entgegenströmte.

Der Bose Soundlink stellte bisher meiner Meinung nach immer noch das "Top"-Modell unter den tragbaren Lautsprechern dar, trotz einiger Schwächen bei der Klangwiedergabe im Höhenbereich etc. Sowohl das Klangvolumen, als auch die Lautstärke des Soundlink sind für die Größe beeindruckend und erlauben einen wirklichen Musikgenuss ohne große Kompromisse (eine perfekte Aufstellung vorausgesetzt.)
Die meisten portablen Lautsprecher können einfach nicht genügend Bass abgeben, damit die Musik genossen werden kann, bzw. benötigen sie eine wirklich hohe Lautstärke, damit es druckvoll wird, meistens ist dann aber auch schon Schluss, und die verzerren nur noch kläglich.




Der DA-F60 ist in etwa so groß wie der Bose Soundlink, sogar etwas kleiner. Optisch durchaus gelungen und gleichzeitig unspektakulär, ohne den Bose Retro-Flair. Hinten befindet sich ein zusätzlicher Ständer, den man ausklappt, damit der Lautsprecher stabil steht. Schön fand ich auch den Lautstärkeregler, den man durch Druck nach aussen befördern konnte, und man endlich wieder die Lautstärke hochdrehen konnte, anstatt auf Tasten rumdrücken zu müssen.
Darüber hinaus bietet der Samsung sogar NFC, Apt-X, und SoundShare, ein Samsung-eigenes Protokoll, um den Lautsprecher kabellos mit einem Samsung-Fernseher zu verbinden.





Laut Samsung bietet der Lautsprecher eine Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden, wobei Trustedreviews angeblich viel längere Zeiten damit geschafft haben. Obwohl das Bild von Samsung oben eher einen wasserdichten Lautsprecher vermittelt, ist das nicht der Fall.
Der Lautsprecher ist mit einem Passivradiator ausgestattet, und hat eine zusätzliche Basstaste zur Bassunterstützung, wobei mir kaum ein Unterschied aufgefallen ist, zwischen eingeschaltetem und ausgeschaltetem Bass. Er vibriert auch relativ stark bei stärkeren Basstönen, wobei das nur ein Problem bei gewissen Aufstellpositionen sein dürfte.

Im Vergleich zum Soundlink, fällt sofort auf, dass der Samsung klarer klingt. Im Bassbereich hat er nicht ganz so viel Power wie der Soundlink, dafür fügt sich der Bass auch besser ins Gesamtbild ein. Höhenwiedergabe ist bei weitem nicht so gerichtet wie beim Soundlink. Hört man etwas seitlich ist beim Soundlink nur noch Wummern zu hören, der Samsung klingt dagegen noch immer akzeptabel. Auch die mögliche Lautstärke ist durchaus hoch, wobei er bei höheren Leveln dann doch etwas angestrengter klingt. Der Bose klingt aber bei hohen Lautstärken auch nicht mehr wirklich toll.

Insgesamt ist der Samsung auf jeden Fall eine empfehlenswerte Alternative zum Soundlink, sowohl klanglich als auch von den Features. Teilweise um 240,- zu haben, ist er auch etwas günstiger, wobei ich sicher bin, dass der Preis noch weiter fallen wird. Wer den Soundlink immer als zu dumpf empfunden hat, wird den Samsung sicherlich mögen. Auch die Basswiedergabe ist beim Samsung sehr überzeugend, meiner Meinung nach auch besser abgestimmt als beim TDK A33.

19 comments:

  1. Das Teil gab es gestern bei electronics4you in Österreich für 169+VSK (oder Abholung im Geschäft). ich hab es mal bestellt und hoffe dass es auch was taugt. Allerdings ahne ich, dass ich zu hohe Ansprüche an die mobilen Boxen stelle. Die meisten sind ja wirklich naja nicht so der Knaller.

    Wenn du 10/10 Punkten der Soundlink gibst, wie viel würdest du dann dem Samsung Gerät geben und gibt es was dazwischen? Zur Zeit verscherbelt vente-privee auch das Pioneer XW-SMA3-K system, allerdings schrecken mich dort fest verbaute Antenne und nur 4h Akku Laufzeit ab. Das macht es nahezu "unportable" :)

    Vielen Dank für den tollen Blog nebenbei! Lange gesucht und für ausgezeichnet befunden!

    ReplyDelete
    Replies
    1. 10/10 würde ich dem Soundlink ehrlich gesagt nicht geben. Er hat schon seine Stärken, aber auch Schwächen. Ich hoffe dass der neue Soundlink mini zumindest für mich die bessere Wahl sein wird.

      Aber wenn der Soundlink auf einer (nach oben offenen) Skala mit 10 bewertet würde, würde ich dem Samsung vielleicht 8-9 geben, je nachdem. Er ist klanglich nicht schlechter, sondern einfach anders. Nicht so ein fetter Bass, dafür klarer in den Höhen, jedoch auch etwas dünn in den Mitten.
      Ich habe ihn am Freitag nochmal ausgiebig mit dem TDK A33 verglichen, und irgendwie hat mich der TDK doch mehr überzeugt. Beim Samsung sind die Höhen etwas überzogen, beim TDK hat sich alles irgendwie besser zusammengefügt. Aber trotzdem ist der Samsung weit oben in der Liste.
      Ich hoffe du bist damit zufrieden, würde mich freuen, wenn du dann von Deinen erfahrungen damit berichtest.

      Delete
  2. Hallo Oluv,

    wie würdest Du denn einen Vergleich von Soundlink, dem neuen Samsung und dem Loewe Speaker to go sehen?
    Die drei sowie immer noch der FoxlV2 aptx sind für mich interessant. Da ich nicht so der Schickt-mir-alles-mal-her-ich-schick-dann-alles-1-zurück-Typ bin, ist mir Deine Meinung zur Eingrenzung meiner eigenen Tests wichtig!

    Viele Grüße
    Fred

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab den Loewe noch nicht gehört und kann deshalb dazu nichts sagen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Loewe da etwas wirklich brauchbares rausgebracht hat.
      Zusätzlich zum Samsung würde ich auch noch den Cambridge Audio Minx Go in die engere Wahl mit einbeziehen, wie auch den TDK A33, der wirklich anständigen Klang liefert.
      Ich finde den A33 ausgewogener als den Samsung, der doch etwas harsch klingt. Den Minx Go hab ich noch nicht gehört, aber ein Kumpel von mir testet den gerade.

      Delete
  3. Hi Oluv,

    Danke für Deine Antwort!
    Ich war gestern shoppen und nun steht der A33 hier :-)
    Konnte gestern sowohl den Soundlink 2 als auch den Samsung hören; allerdings nur im Elektro-Großmarkt.
    Letzten Freitag auch schon den Loewe.
    Im Vergleich (natürlich sehr subjektiv und vor allem ohne die eigentlich nötige Ruhe) gefiel mir der TDK einfach am besten.
    Hat auch den besten Mitnehm-Faktor (wenn auch SEHR schwer) und hier in Berlin habe ich ihn für 160,- bekommen :-))

    Viel Spaß weiter mit den kleinen Spaßmachern ;-)
    Fred

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ah, dann gratuliere ich dir zum A33, finde den auch toll, wobei mich die magere Akkulaufzeit am meisten enttäusch hat.
      Wie waren denn deine Eindrücke zum Loewe? Eher basslastig wie Bose, oder schrill wie Samsung?

      Delete
    2. Ich hab ja alle nur recht kurz gehört; den Loewe separat vergangenen Freitag; deshalb extrem subjektives Urteil.
      Auf jeden Fall hat mich der A33 am meisten angemacht.
      Beim Bose habe ich dem Verkäufer gleich gesagt, daß ich dem Teil seinen Klang nicht abnehme; soll heißen, da wird extrem per Elektronik am Klang gedreht.
      Samsung und Loewe gefielen mir besser als Bose und da wiederum der Loewe vor dem Samsung.
      Als richtig schrill empfand ich den Samsung nicht; einfach zu kurz getestet um mehr sagen zu können.
      ,
      CU
      Fred

      Delete
  4. Hallo Olov,

    habe mir vor einer Woche den DA-F61 gekauft. Hatte zwischen Boese und Samsung überlegt und auch beide im Laden getestet. Da ich vom Fernseher bis zum Handy alles von Samsung habe und mir die Funktion es zum Fernseh zu übertragen entgegenkommt, habe ich mich für den DA entschieden. Ebenso das ich mein Handy wieder aufladen kann hat mich überzeugt, da ich öfter mal am See oder im Park das Problem habe, das mein Akku alle ist (Dauerbenutzer :D).
    Nach einer Woche kann ich sagen, dass der Ton mich überzeugt. Wenn man sich etwas mit der Equalizer-App befasst, kann man den Bass um einiges steigern.
    Auch hört sich die Musik immer noch gut an, wenn man neben oder hinter dem Gerät sitzt.

    Mein Problem ist aber, dass es ab und zu vorkommt, dass es 1-sekündige Unterbrechungen in einem Lied gibt. Dies passiert vll alle 6-7 Minuten. Auf Dauer stört dies aber.
    Auch passiert es , dass bei gekoppeltem Gerät mein WLAn ständig an und aus geht. Habe es in verschiedenen Zimmern und auf der Terasse ausprobiert.
    Ist dir dies schon mal mit dem Soundlink passiert?

    Hatte nämlich schon überlegt mir doch den Boese anzuschaffen, die fehlenden Funktionen, sowie der fehlende Klang, wenn man seitlich sitzt haben mich (bis jetzt) davon abgehalten.

    Ich kann das Gerät ja noch bis Dienstag umtauschen, eine baldige Antwort wäre aber nett. :)

    LG Patrick Waldherr

    ReplyDelete
    Replies
    1. Mit welchem Handy verbindest du dich zum Samsung? Ich hab den Samsung mit einem Iphone getestet und da sind mir keinerlei Probleme aufgefallen. Ich hatte aber ähnliche Wlan-Unterbrechungen mit dem TDK A33 und dem Iphone, da wurde dann kein Wlan-Netz mehr angezeigt, bis ich Bluetooth deaktiviert habe. Beim Bose gabs jedoch nie irgendwas. Vielleicht liegts am Handy, schon mal einen anderen Zuspieler versucht?
      Mehr weiss ich leider auch nicht,

      Grüsse, O.

      Delete
  5. Danke erstmal für die Antwort.
    Ich verbinde mich immer mit einem Galaxy S3. Habe es auch mal mit meinem Galaxy Ace probiert, da war es dasselbe Problem. Komischerweise geht es ab und zu wie im Moment flüssig und dann mal wieder weniger flüssig. Vielleicht muss ich einfach mal beachten, ob es besser klappt wenn ich zuerst das Gerät und dann mein Bluetooth anstelle.
    Werde nochmal beim Samsung Support nachfragen.

    Sonst bin ich aber sehr zufrieden mit dem DA-F61. Vielleicht sende ich es zurück und kauf mir woanders nochmal ein Neues. Vorallem da der Preis nochmal um 20 Euro runtergegangen ist, innerhalb von einer Woche.

    Ist der Klang seitlich oder hinter dem Soundlink denn wirklich so mies?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Im Grunde sollte Bluetooth eine stabile Verbindung darstellen, ohne Unterbrechungen usw. Höchstens wenn das Signal zu schwach wird. Aber vielleicht stört es sich tatsächlich gegenseitig mit dem Wlan. Den Samsung schon mal draussen probiert, wo es kein Wlan Netz gibt?
      Der Bose klingt wirklich am besten wenn man genau davorsteht. Seitlich gehört nimmt die Höhenwiedergabe stark ab, von hinten hört man nur Bass. Das Samsung ist nicht so stark gerichtet, das ist mir sofort aufgefallen.

      Delete
  6. Ok, ja das dachte ich mir auch.
    Hab es nochmal ausprobiert. Es liegt nicht an der Verbindung sondern am Handy. Habe die Musik über das Telefon laufen lassen udn es gab auch Aussetzer.
    Habe auf beiden Handys die App Equalizer deinstalliert und es geht jetzt ohne Aussetzer.

    Bin froh dies gemerkt zu haben. Somit werde ich das Gerät auch behalten, da ich mit den Extras sehr zufrieden bin.
    Kann das Gerät wirklich nur weiterempfehlen.

    Benutzst du vielleicht noch eine andere App, mit der man alles noch konfigurieren kann? Dann probiere ich diese mal aus.

    ReplyDelete
  7. Oder besser gefragt, gab es beim SoundLink auch kein Aussetzer wenn man z.B. am Handy mal was gedownloadet hat oder beim SPielen?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Klingt eher nach einem Problem von Android allgemein. Klar, wenn ich am Iphone das Navi laufen habe, nebenbei Musik höre, und dann auch noch schnell SMS tippen will, oder eine Webseite öffnen, dann kanns schon mal stocken, aber eher selten. Normalerweise läuft die Musik durch ohne Unterbrechungen.

      Delete
  8. hallo!

    habe doch tatsächlich den bose gegen den f60 getauscht... ;)
    was gefällt mir am samsung mehr:
    1) unglaubliche akku-leistung, gefühlt doppelt besser als soundlink
    2) klarerer klang, bose war mir immer zu dumpf - als wäre da ständig ein tuch über dem lautsprecher
    3) apt-x - habe s3 - allerdings höre ich keinen unterschied... ;)

    was nicht:
    1) hat nicht ganz das volumen des bose
    2) f60 klingt leicht "künstlicher"

    was mir nun allerdings aufgefallen ist:
    bei extrem basslastigen nummern ist ab ~30% lautstärke ein "scheppern" wahrzunehmen - hört man zb. sehr gut bei
    tricky mit "somebody's sins"...
    darf ich die f60/f61-besitzer bitten dies zu überprüfen, ev. ist meine box ja defekt und muss umgetauscht werden...

    vielen dank und auch dir olaf für deine erstklassigen reviews!
    lg helmut

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab mir den Track gerade geladen und werde ihn später an einem F60 testen. Im Saturn haben die einen stehen, wobei dort der Lärmpegel natürlich entsprechend höher ist und ich nicht sicher bin, ob ich das auch höre. Ist der Effekt deutlich zu hören?
      Werde mich dann wieder melden.

      Delete
    2. Hab gestern nochmal kurz in den F60 reingehört und er rattert tatsächlich bei basslastigen Aufnahmen rum. Das Gehäuse scheint schlecht gedämpft worden zu sein, so regt der Passivradiator irgendwas im Inneren zum Mitvibrieren an. Aktiviert man zusätzlich die Basstaste, dann verzerrt er auch deutlich, wenn der Bass in der Aufnahme bereits dominant ist.
      Scheint also kein Defekt zu sein, sondern bei allen Geräten so. Da hat Samsung einfach nicht genug Sorgfalt angewandt, um alles komplett abzudämmen.

      Delete
    3. verd....

      werde mir gleich den klipsch kmc 3 besorgen, dann ist ruhe! ;)
      danke für den check!

      Delete
    4. der klipsch ist halt ein ganz anderes kaliber, nicht mit dem soundlink oder dem F60 vergleichbar, aber sicher ein tolles teil.
      ich werde den morgen probehören dürfen und mit meinem altec lansing MIX vergleichen.

      Delete