deutsch

englisch

Sunday, September 16, 2012

Neues von Bose: Soundlink II, Soundlink Air



Bose hat diese Woche stillheimlich eine überarbeitete Version des Soundlink vorgestellt. Der neue trägt den Namen Soundlink Mobile Speaker II und ist äußerlich kaum vom alten zu unterscheiden, außer aufgrund des Covers, das neu gestaltet wurde und sich nun in der Mitte falten lässt, was jedoch von den gezeigten Fotos einen etwas wackeligen Eindruck hinterlässt. Vorteil bei diesem Cover ist offenbar, dass eine dreckige Unterseite nicht mehr an das Lautsprechergitter kommt.
Besonders interessant jedoch die Aussage von Bose: So soll der neue über gänzlich neue Schallwandler und ein verbessertes Soundprocessing verfügen. Er soll sowohl in den Mitten als auch Höhen ein realistischeres Klangbild liefern. Ich werde bei nächster Gelegenheit den Bose-Store in Wien aufsuchen und den neuen Soundlink mit meinem vergleichen, um mich von den angeblichen Verbesserungen selbst zu überzeugen. Falls der neue wirklich besser klingen sollte, kann sich die Konkurrenz von Philips und Jawbone warm anziehen.
Einen weiteren Vorteil könnte die neue Version ausserdem haben: Vielleicht bekommt man nun den Vorgänger günstiger...?

Etwas weniger spektakulär der neue Soundlink Air, der allem Anschein nach 1:1 auf dem Sounddock portable basiert und statt des Docks nun Airplay als Streaminglösung verbaut hat. Der Akku ist jetzt optional, wird jedoch genauso wie beim Sounddock portable hinten rangeschraubt. Schade finde ich, dass Bose es nicht geschafft hat, den Akku nun vollkommen ins Gehäuse zu integrieren. Der Dock hat beim Sounddock einiges an Platz weggenommen, diesen Platz hätte man sicherlich nutzen können, um stattdessen den Akku zu verbauen. Allem Anschein nach ändert jedoch Bose bestehende Produktdesigns nur unwesentlich und recycelt gerne alte Produkte in neuen Produktkategorien, wie schon beim ursprünglichen Soundlink Wireless Music System, das wohl als eine Art geistiger Vorgänger des Soundlink Air bezeichnet werden kann.
Leider ist man zusammen mit dem optionalen Akku bei über 450 Euro, wo der Sounddock portable unter 400 Euro zu haben war. Interessant wäre zu prüfen, ob der alte Sounddock portable Akku auch am neuen Soundlink Air passt. Teilweise waren jene Akkus schon um 50-60 Euro zu haben.

3 comments:

  1. Das Marketing bezüglich des "Neuen" war ja in der Tat euphemistisch ausdrückt sehr zurückhaltend - auf deutsch: Man hat eigentlich garnix davon mitgekriegt, wenn man nicht zufällig in einen Bose-Laden reingeschlendert ist. Mir ist schleierhaft warum.
    Zudem hatten die Verkäufer vor Ort recht wenig bis gar kein Hintergrundinfos zu dem neuen SL II - ich hatte den Eindruck, als wären sie selbst von dieser Produkteinführung überrollt gewesen...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hab mir den neuen bereits angehört. Es sind in der Tat klangliche Unterschiede zum alten festzustellen. Der Bass ist tiefer abgestimmt, nicht ganz so wummig wie beim alten, auch behält er die klangliche Balance bis zur maximalen Lautstärke, der alte erscheint dafür etwas lauter, weil der Klang auch etwas stärker komprimiert wird. Mitten sind beim neuen dominanter, aber die oberen Höhen sind beim alten doch präsenter, da wirkt der neue dumpfer, aber insgesamt ist der Klang vom neuen dennoch in sich geschlossener wie es scheint. Er klingt jetzt natürlicher, vor allem weil die Stimmwiedergabe besser ist. Ich werde genauer darüber berichten, sobald ich etwas intensiver reingehört habe.

      Delete
  2. Hi,

    Great review and comparison of the SLII with the SLI. Have you tried connecting the line out of the iPod/iPhone thru a Line Out Dock with the Aux input of the Soundlink II. I believe that will be the true test of the speaker. I really wish that Bose would have added a USB audio input and apt-X Bluetooth. This would have made the SLII a great buy.

    Regards,
    Brian

    ReplyDelete